Schatzkästchen

Raiffeisenbank Kreis Kelheim eG,
Geschäftsstelle Riedenburg

Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg

Durchgängiges Konzept

Wie ein Schatzkästchen steht sie da, die Geschäftsstelle Riedenburg. Eingebettet in die Altstadt, behütet von der Burg Prunn und umgeben von vielen historischen Gebäuden. Durch seine klassische und zeitlose Architektur fällt es dabei aber nicht auf, dass das Gebäude nicht historisch ist. Und auch im Inneren zeichnet es sich durch seine wertige und zeitlose Architektur aus; dominiert von der nach oben geöffneten Schalterhalle und seinem verzierten Glasdach in Form einer Pyramide. Trotzdem war es an der Zeit, der Geschäftsstelle eine frischere und zeitgemäße Optik zu verleihen, welche damit viel besser zur dynamischen und agilen Bank passt. Der Kunde und das persönliche Gespräch sollten bei der Neuplanung noch mehr als bisher im Mittelpunkt stehen und die Gestaltung diesem Anspruch angepasst sein.

Mehr

Vertrauen, Diskretion und Nähe
Zu den Faktoren, die für den Kunden eine angenehme Atmosphäre erzeugen, gehören nicht nur die moderne, angemessene und der Marke entsprechende Gesamtoptik, sondern auch Diskretion und eine angenehme Akustik. Um diesen Faktoren Rechnung zu tragen, wurde zentral in die bestehende Architektur eingegriffen und das Atrium zwischen den Etagen geschlossen. Ein formal nicht ganz unwesentlicher Eingriff, der aber einen erheblichen räumlichen, wie auch akustischen Vorteil mit sich brachte. Gespräche am Schalter im Erdgeschoss können im Obergeschoss nicht mehr verstanden werden. Der nun kompakte Raum erzeugt eine eher behütete und konzentrierte Atmosphäre und entspricht damit exakt der beabsichtigten Wirkung und dem Kundenwunsch. Schließlich stellt Riedenburg zwar das Zentrum des Altmühltals dar, ist aber keine urbane Metropole. Vertrauen, Diskretion und Nähe sind Faktoren, die vor Ort wichtiger sind, als in einer anonymen Großstadt-Geschäftsstelle, auch wenn der Kundenstamm bis in die entfernte Metropole, Ingolstadt reicht. Gerade das zeugt von der Agilität und Strahlkraft dieser ganz besonderen Raiffeisenbank.

Gastfreundschaft
Selbstverständlich kann eine solch formale und inhaltliche Neugestaltung nur behutsam erfolgen. Schließlich möchte man die Kunden nicht mit einer zu progressiven Gestaltung überfordern. Trotzdem soll aber sichtbar werden, dass man der Zukunft zugewandt und zeitgemäß ist. Das wird auch in dem zentralen Wartebereich deutlich, der mit seiner kreisförmigen Grundgestaltung und seiner exakten Ausrichtung an den Gebäudeachsen, der Integration von Medienwand und Sitzbank, nicht nur das Herzstück der neuen Gestaltung darstellt, sondern dem Kunden mit seiner Kaffeebar ein wohlgestaltetes Stück Gastfreundschaft bietet.

Ausdruckskraft
Die frischen blauen Polsterflächen erzeugen einen wohltuenden Kontrast zu den integrierten Holzflächen. Die Holzflächen wiederum bilden eine harmonische Einheit mit dem bestehenden Natursteinboden und den neuen Teppichflächen, die sämtliche Farben und Materialien kombinieren und optisch Beratungszimmer und Gang durch feine Unterschiede in der Struktur trennen. Und genau diese Farb- und Materialkombination zieht sich konsequent durch alle Räume. Ob Besprechungsraum, Service, Backup oder Teambereiche – frische Textilflächen wechseln sich ab mit emotionalen Holzflächen, dunklere, Kontrast gebende Details mit hellen Wänden oder Platten.

Gestaltungsqualität
Eine solche Gestaltung und die Bewahrung des Schatzkästchen-Looks können aber nur wirken, wenn sie qualitativ wie auch funktional und mit durchdachten Details umgesetzt werden. Ob man aber nun das Große und Ganze auf sich wirken lässt oder die Dinge im Detail betrachtet, man wird immer wieder die gleiche formale Qualität finden: der Anlauf an der Servicetheke aus Terrazzo-ähnlichem Corian mit flächenbündig eingelassenem Corian-Logo, die vertikal geschlitzten Holzflächen, die Umnutzung des ehemaligen Schaukastens im Eingangsbereich als Leuchtkasten mit lokalem Motiv und auch die behutsame Integration des Corporate Designs. Nur so erreicht man einen wertigen Eindruck und eine gefühlte Qualität. Betritt man das Obergeschoss, wird zwar die exakt gleiche Raumwirkung erzeugt, man wird aber überrascht sein, wie hier die perfekte Abstimmung von Farbe, Funktion und Material noch einmal perfektioniert wird. Ein Empfang mit integrierten Arbeitsplätzen bildet die zentrale Anlaufstelle für Kunden. Dieser wird nach oben abgeschlossen mit stoffbespannten, runden Akustikelementen, welche die Farbwelt aus dem Erdgeschoss aufnehmen und den Raum nach oben abschließen, ohne den Blick auf die Glaspyramide vollkommen zu verschließen. Voll integriert in die zentrale Insel sind Drucker, Postfächer, Stauraum und zwei Arbeitsplätze. Der neu verortete Empfang mit seinen vielen Funktionen schafft Platz für neue Räume und Funktionsbereiche. So ist an der Stelle des ursprünglichen Empfangs ein neuer Konferenzraum entstanden – frisch, sachlich und perfekt, um sich auf Gespräche zu konzentrieren. So haben auch in der ersten Etage die kleinen Details eine große Wirkung, sei es der kleinere, reduzierter Wartebereich, die Übereinstimmung von Möbeloberflächen und Türstöcken oder die perfekte Kombination von akustischer Wirkung und Transparenz im Bereich der Deckensegel.

Konzentration
Eine ganz besondere Gestaltung zeichnet die beiden Vorstandszimmer aus. Sie spiegeln genau das wider, was die Bank ausmacht: Klarheit, Dynamik, Stil und Haltung. Somit sind hier allen Gestaltungsprinzipien noch einmal reiner und klarer umgesetzt. Eiche, die sonst für Möbeloberflächen verwendet wird, findet sich hier an Tischplatten und Boden in rustikaler und wertiger Anmutung wieder. Der Rahmen der Medienwand und alle Tischgestelle werden einheitlich klar und zurückhaltend gestaltet, obwohl gerade beim Schreibtisch noch zusätzlich unsichtbar eine Höhenverstellung in den Tisch integriert wird. Durch ihre schwarze Oberfläche nehmen sie sich sehr zurück und harmonieren perfekt mit den Möbelstoffen, die eher an einen Anzugstoff erinnern, sich farblich aber wieder perfekt in die Farbwelt integrieren.

Bankeinrichtung Lampendesign
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg

Nach gerade mal fünf Monaten Planungs- und drei Monaten Bauzeit präsentierten wir ein zukunftsweisendes Filialkonzept und eine beeindruckende Geschäftsstelle.

Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg
Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg

Fazit

Abschließend betrachtet gibt es selten Projekte, die über mehrere Etagen eine solche Stimmigkeit aufweisen und bei denen unterschiedlichste Funktionen in einheitlicher Harmonie umgesetzt werden. Dass hier ein solches Schatzkästchen neu erstanden ist, ist das Ergebnis eines klar definierten Zieles und Gestaltungswillens, wie auch Stilsicherheit des Kunden. Das Ergebnis der Umgestaltung ist so gelungen, dass es von den Kunden der Bank mit Wohlwollen angenommen wird und weiterhin zu Recht der Mittelpunkt auf Riedenburgs Marktplatz darstellt.

Neugestaltung Raiffeisenbank Hauptstelle Riedenburg